2018 – Ausstellungen von Maureen Quin

März 2018:
Eröffnung in der Klostergalerie des Dominikanerkloster Prenzlau am 24. März 2018.

….mit:
Dr. Stephan Diller, Leiter des Dominikanerklosters
Phumelele Stone Sizani, Botschafter der Republik Südafrika
Hendrik Sommer, Bürgermeister der Stadt Prenzlau

und:
Ulrike Gutheil, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
im Hintergrund: Bildhauer Thomas Reimann, Dresden

Die Ausstellung in der Presse….

….Maureen Quin im März 2018 im Land Brandenburg mit Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

2018  geht die Ausstellungsreise der südafrikanische Künstlerin Maureen Quin (83) in Europa weiter. Start ist am 24.03.2018 im Dominikanerkloster Prenzlau, Klostergalerie im Waschhaus.

2017 – Ausstellung von Maureen Quin in Schweden….

 2017 – Ausstellungen von Maureen Quin in Deutschland

„Jagd II“

14 außergewöhnliche Bronzeskulpturen aus dem Zyklus „Die Jagd“ wurden am 27. April 2017 in der Botschaft der Republik Südafrika zum Freedom Day ausgestellt und waren ab dem 4. Mai 2017 bis zum 28. Mai 2017 in das Glücks-Café& Galerie nach Neustadt/Holstein..

Informationen zu dieser Veranstaltung

Die Ausstellungseröffnung am 04.05.2017 in der Glücks-Café Galerie in Neustadt/Holstein 

……… war mit ca. 200 Gästen ein großer Erfolg! Hier mit Galerist  Dietmar Baum auf dem roten Teppich und Projektmanager Ulrich Reimann während der Ausstellung.

Die Ausstellung in der Presse….

Lübecker Nachrichten – Sonnabend, 6. Mai 2017

Dank DB Schenker kam die südafrikanische Künstlerin Maureen Quin (83) aus Alexandria nach Europa. Hier mit Georg Begemann, General Manager Cape Town  (rechts) und Jody Dookoo, Ocean Freight Supervisor Kapstadt (links) im Januar 2017.

Mehr Informationen zu Maureen Quin:

Maureen Quin receiving the 2016 Medal of Honour for Visual Art from the South African Academy of Science and Culture. On the left is Prof Wessel Pienaar, the chairman of the Academy and on the right is Prof Alex Duffey.